Module

Datenerfassung

Die apromaceMES-Datenerfassungsmodule ermöglichen die Erfassung und Speicherung Ihrer Betriebsdaten (apromaceBDE), Maschinendaten (apromaceMDE) und Qualitätsdaten (apromaceQDE) in Echtzeit ohne die Fertigungsprozesse zu beeinflussen. Alle Daten können automatisch erfasst werden und in Live-Statistiken betrachtet werden. Das System läuft dabei 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr – vollkommen unabhängig von Backups, Systempflege und Updates. Die erfassten Istdaten werden manuell oder automatisch in Echtzeit an bestehende ERP & PPS Systeme zurück gemeldet.

Betriebsdatenerfassung - Maschinendatenerfassung - Qualitätsdatenerfassung

Datenerfassung in Echtzeit

  • Datenspeicherung ohne Beeinflussung der Fertigungsprozesse
  • Automatische Produktionserfassung inkl. Qualitäts- und Störungsdaten mit Online-Statistiken
  • Mengen- (Anzahl i.O./n.i.O./Nacharbeit) und Zeitmeldungen (Störungen-/Stillstände)
  • Verwaltung von Stammdaten/ BDE Konfiguration (Kapazitätsstellen, Arbeitsschritte, Artikel, Personen, Stillstands- und Störungskatalog, Sollzeiten, Technologie)

Sicher, flexibel und erreichbar

  • 24/7/365 Laufzeit, unabhängig von Systempflege, Backups und Updates
  • Unterstützung von Scannern und Touchscreen-Terminals
  • Manuelle und automatische Datenerfassung mit Echtzeitrückmeldung der Istdaten an ERP & PPS Systeme

Visualisierung

apromaceView bildet den Prozesszustand durch entsprechend animierte Grafiken und Statusanzeigen ab und zeigt Verlaufsdiagramme, Zustandsanzeigen, Maschinenparameter oder Momentanwerte über den kompletten zeitlichen Verlauf. Auswahldialoge können artikel-, auftrags-, kapazitätsstellen- oder arbeitsschrittbezogen dargestellt werden und eignen sich damit ideal auch für mehrstufige und vernetzte Prozesshierarchien.

Die Überwachung und Steuerung der Anlagentechnik in apromaceView kann sowohl zentral als auch über Fertigungsterminals oder beide Steuerelemente erfolgen. Zustandsanzeigen, Verlaufsdiagramme, Anlagenbilder oder auch Bedienelemente für die Steuerung werden auf intuitive Bedienbarkeit angeordnet.

Immer auf dem aktuellen Stand

  • Benutzerfreundlich und intuitiv
  • Human centered approach
  • Echtzeitanzeige
  • Individuelle Anzeigen der Anlagen
  • Prozessgetreue Abbildungen und Visualisierungen
  • Unterschiedliche Aggregationsstufen für Fertigungs- und Managementebenen

Rückverfolgung

apromaceTrace bietet sowohl eine Drill-Down- als auch Roll-Up-Suche und erlaubt damit eine lückenlose Fertigungstransparenz. Die Rückverfolgung umfasst alle erdenklichen Informationen, die den Lebenszyklus der Erzeugnisse abbilden. Dies schließt Rohmaterialien, Maschinen- und Werkplätze, Zeit- und Messdaten, Zulieferer- sowie Auftragsdaten ein. Des Weiteren unterstützt apromaceTrace moderne Markier- und Lesetechniken zur Identifizierung von Erzeugnissen im gesamten Fertigungsprozess.

apromaceTrace ist damit die perfekte Basis für Qualitätszertifikate wie ISO 9001, ISO/TS 16949, EU 178/2002 oder IFS 5 und lässt sich einfach an existierende ERP-Warenwirtschaftssysteme anbinden. Mittels seiner hohen Produktionstransparenz unterstützt apromaceTrace Sie in der Optimierung Ihrer Prozesse und bietet einen hohen Grad an Automatisierung bei einfacher Bedienung.

Zu wissen wo, wann und was

  • Lückenlose Fertigunstransparenz
  • Drill-Down und Roll-Up
  • Tracking und Tracing
  • Chargen, Aufträge, Lose und Prozesswerte
  • Frühzeitige Fehlererkennung und -vermeidung

OEE Kennzahlen und Analyse

Zur Bewertung der wichtigen Key Performance Indikatoren (KPI) Gesamtanlageneffektivität (GAE, OEE) und Gesamtanlagenproduktivität (GAP, TEEP) werden kontinuierlich Rückmeldung aus der Fertigung erfasst und mit den Plandaten in Beziehung gesetzt. Über verschiedene Analysen der Verfügbarkeit, Leistung, Qualität und Nutzung lassen sich diese Daten zielgerecht auswerten.

apromaceOEE erlaubt sowohl generelle Auswertungen nach dem Kennzahlenmodell im Standardmodul apromaceOEE als auch kundenindividuelle, branchenrelevante OEE/KPI-Analysen bis hin zur Abbildung internationaler Normen wie VDI 3423 zur Verfügbarkeit oder VDMA 66412, SEMI E10 oder E79 zur Gesamtanlageneffektivität. Der Kennzahlengenerator innerhalb von apromaceOEE[KPI] unterstützt Sie bei diesen Definitionen und der Darstellung von Reports mit Hilfe einer benutzerfreundlichen Ampelkennzeichnung

Statistische Prozessanalyse

Das statistische Analyse- und Reportingtool apromaceSPC ermöglicht eine ganzheitliche Qualitätsprüfung sowie Prozessüberwachung und automatisiert komplette Fertigungsdokumentationen. Regelkarten bspw. zur Prozessfähigkeitsanalyse werden automatisch erstellt und sind grundlegend für die Erfüllung von Qualitätsnormen wie ISO 9001.

Durch die direkte Integration der betrieblichen Abläufe werden sämtliche qualitätsrelevanten Ereignisse bis ins Detail nachvollziehbar. Die umfangreichen Auswertungen können dabei schicht-, maschinen-, auftrags- oder zeitraumbezogen erfolgen. Neben der zeitnahen Prozessdatenauswertung sind mit apromaceSPC sowohl standardisierte als auch benutzerdefinierte Statistiken realisierbar.

Maschinen im Blick

  • Analyse von Verfügbarkeiten, Auslastungen und Leistung
  • Key Performance Indicator (KPI)
  • Overall Equipment Efficency (OEE)

Auswertungen

  • Online-Prozessauswertung
  • Analysen und Trendberechnungen auf Knopfdruck, sowohl online, offline als auch von Fertigungshistorien
  • Detaillierte Ausbeuteanalyse und Mengenbilanz
  • Qualitätssicherung im laufenden Prozess
  • Effektivität (Leistungsrate, Durchsatz, Prozessfähigkeit, …)
  • Effizienz (Verfügbarkeit, Nutzgrade, …)
  • Über 150 vordefinierte Kennzahlen zzgl. frei definierbarer KPIs

Instandhaltung

Das Instandhaltungsmanagementsystem apromaceIMS erlaubt eine istdatenbasierte, flexible und priorisierte Instandhaltung. Das direkte Auslesen der Maschinensteuerungen mit apromaceMDE ermöglicht in Kombination mit apromaceIMS detaillierte Analysen von Maschinenstörungen und das Erkennen von Schwachstellen.

apromaceIMS beinhaltet u.a. eine automatische Aktualisierung von Wartungsintervallen und Störungserfassung, Laufzeitprognosen für Maschinen und Werkzeuge anhand der Echtauslastung, detaillierte Schwachstellen- und Störungsanalysen und ermöglicht Trend- und Langzeituntersuchungen. Dadurch können vorbeugend Maßnahmen zur Beseitigung von Funktionsstörungen und Ausfällen durchgeführt werden.

Optimierungspotenziale

  • Minimierung der Stillstandszeiten
  • Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit und Maschinenauslastung
  • Individuelle Anpassung an Unternehmensspezifika
  • Frühzeitiges Erkennen von Wartungen und Reparaturen
  • Kostenreduzierung durch detaillierte Planung, Erfassung und Kontrolle der Instandhaltung

International

Maßnahmen zur Vorbereitung des internationalen Markteintritts im Jahr 2015 (mit Fokus auf die Länder Spanien, Niederlande und Russland) des innovativen Produkts apromaceIMS werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Dynamische Instandhaltung

  • Automatische und manuelle Störungserfassung
  • Instandhaltung (Mean Time To Repair/MTTR, Mean Time Between Recovery/MTBR, Mean Time Between Failure/MTBF, Mean Time Between Assist/MTBA, Hazardwerte, …)
  • Erkennung von Wartungen und potenziellen Funktionsstörungen durch Trendanalyse und Langzeituntersuchungen auf Basis von Echtlaufzeiten

Thermoanalyse

Alle Informationen zur Thermoanalyse finden Sie hier.